Der Verband

Über den Verband
Der Verband wurde am 12.10.2005 als Verein gegründet und in das Vereinsregister mit den Namen "Verband der Terminalhersteller in Deutschland" eingetragen. Der Sitz des Verbandes und der Gerichtsstand ist Frankfurt.

Zweck des Verbandes
Der Verband vertritt die Interessen der in Deutschland operativ tätigen EFT POS-Terminalhersteller, mit einer aktuell gültigen Zulassung der Deutschen Kreditwirtschaft (DK). Die Aufgaben des Verbandes sind insbesondere, die Unterbreitung von Vorschlägen und Stellungnahmen zu Sachfragen gegenüber Parlamenten, Behörden, Bankverbänden und Zulassungsstellen sowie die Kontaktpflege mit anderen Verbänden und Öffentlichkeitsarbeit. Weiterhin unterstützt er bei der Bearbeitung von Fragen auf den Gebieten Zulassungsbedingungen, Zulassungsverfahren, Zahlungsverkehrsspezifikationen und Harmonisierung von internationalen und nationalen Zahlungsverkehrssystemen. Ergänzend hierzu übernimmt der Verband die Weiterentwicklung und Pflege von marktüblichen Schnittstellendefinitionen, insbesondere der ZVT-Standard Kassenschnittstelle, welche im Downloadbereich oder unter www.zvt-kassenschnittstelle.de zu erhalten ist. Der VdTH bietet über seine Web-Seite eine Informationsplattform rund um den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Der Zweck des Verbandes ist jedoch nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet.